News

Fortbildung: Innovationsfonds & Co. – mit Fördermitteln neue Versorgungsprojekte realisieren!

Ab 2016 wird der Innovationsfonds neue Versorgungsformen sowie Versorgungsforschung fördern. Er ist mit insgesamt 300 Millionen Euro pro Jahr ausgestattet. Ende dieses Jahres werden die Förderkriterien und -schwerpunkte vom G-BA bekannt gegeben. Darüber hinaus gibt es weitere Förderquellen auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene, die für írztenetze oder Gesundheitsverbünde interessante Finanzierungsmöglichkeiten sein können, um neue Versorgungsprojekte zu realisieren.
Die praxisorientierte Fortbildungsveranstaltung
“Innovationsfonds & Co. – mit Fördermitteln neue Versorgungsprojekte realisieren!”

gibt nicht nur einen Einblick in mögliche Förderquellen, sondern anhand von “Best Practice-Beispielen” stellen Vertreter von renommierten Arztnetzen dar, wie sie Fördermittel erfolgreich beantragt haben. In Kleingruppen haben die Teilnehmer der Fortbildung die Gelegenheit, detailliertere Fragen zu stellen und Erfahrungen auszutauschen. In einer abschließenden Runde sollen Kriterien und Vorgehensweisen herausgearbeitet werden, die für eine erfolgreiche Beantragung von Fördermitteln bedeutsam sein könnten.

Die Veranstaltung richtet sind an Akteure aus dem Gesundheitswesen, inbesondere Leistungserbringer aus Medizin oder Pflege, wie z. B. Arztnetze, Gesundheitsverbünde oder Gesundheitsnetzwerke
Nutzen Sie die Chance, mit Experten und Praktikern neue Förderwege auch für Ihre Versorgungsprojekte zu finden.

“Innovationsfonds & Co. – mit Fördermitteln neue Versorgungsprojekt realisieren!”
Samstag, 14. November 2015, 10:00 bis 16:00 Uhr
Maritim Hotel, Heumarkt 20, 50667 Köln

UhrzeitThemaReferent/Moderator10:00Begrüßung und Einführung in die VeranstaltungBernd Knorr, Berlin Chemie AG10:15Förderprogramme für innovative Versorgungsformen des Bundes und der Länder (Innovationsfonds, Landesförderprogramme NRW/RLPUlf Werner, OptiMedis AG11:00Innovation durch europäische Kooperation. Förderprogramme der EU.Reinhard Hammerschmidt, empirica GmbH11:20Kaffeepause 11:40Best Practice: írztenetze stellen erfolgreiche Förderprojekte vor – in drei moderierten Arbeitsgruppen (Teil I): Gesundes Kinzigtal: Beyond Silos – ein EU-Programm zur Integration von Pflege und MedizinDr. Achim Siegel, Gesundes Kinzigtal / Prof. Dr. Karl Stroetmann, empirica GmH Solimed: Die Pflegeakte – ein vom Land NRW gefördertes Projekt zur besseren pflegersichen VersorgungMark S. Kuypers, Solimed UG / Dr. Frank Stenhorst, Berlin-Chemie AG GNEF: Ein vom Land Hessen gefördertes Versorgungsprojekt für demenziell ErkrankteDr. Peter Fister, GNEF / Ulf Werner, OptiMedis AG 12:30Mittagspause & Kontaktbörse 13:30Best Practice: í„rztenetze stellen erfolgreiche Förderprojekte vor – in drei moderierten Arbeitsgruppen (Teil II): siehe oben 14:30Kaffeepause 14:45Präsentation der Ergebnisse der Arbeitsgruppen durch die Teilnemer Bernd Knorr, Berlin-Chemie AG 15:30Abschlussrunde: Erfolgsfaktoren für eine gelungene Antragstellung Ulf Werner, OptiMedis AG 16:00Ende der Veranstaltung

Hier gelangen Sie zu dem Programmblatt der Fortbildungsveranstaltung “Innovationsfonds & Co.”.
Fortbildungspunkte:
Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung ist bei der í„rztekammer Nordrhein beantragt.
Veranstalter:
OptiMedis AG, Berlin-Chemie AG und emprica Gesellschaft für Kommunikations- und Technologieforschung mbH.
Teilnahmegebühr (inklusive Mehrwertsteuer):
Patientenorganisationen: 99 EuroAngehörige der Gesundheitsberufe, Arztnetze, Gesundheitsverbünde, Körperschaften d.ö.R.: 199 EuroPrivate Unternehmen: 399 Euro
Anmeldung:
per E-Mail unter ed.si1713380169demit1713380169po@ll1713380169eb.m1713380169 oder per Fax 040/226 211 49 14. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Vor- und Zuname, Organisation/Unternehmen, Rechnungsanschrift, Telefon/Telefax, E-Mail an. Oder verwenden Sie das Anmeldeformular.
Für weitere Informationen oder bei inhaltlichen Rückfragen zu der Veranstaltung wenden Sie bitte an Ulf Werner, Tel. 040/226 211 49-51, ed.si1713380169demit1713380169po@re1713380169nrew.1713380169u1713380169
Anfahrt:
Website Hotel Maritim, Köln
Zahlungs- und Teilnahmebedingungen
Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung eine Rechnung. Die Anmeldung ist verbindlich und jederzeit übertragbar. Für die Bearbeitung von Stornierungen, die uns schriftlich bis zum 01.10.2015 an die oben genannte Adresse mitgeteilt werden, erheben wir eine Gebühr von 30 Euro (inkl. 19% MwSt.). Bei Nichterscheinen oder Stornierung ab diesem Datum wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt.